Home  |
Mail  |
Sitemap  |
Print  |
de  |  fr  |  it  |  en  |  nl  |  tr

Die Haut

Email
 facebook twitter

Warum altert die Haut?

Hautzellen erneuern sich regelmässig. Collagen- und Elastinfasern, die die Haut straff halten, müssen ständig neu aufgebaut werden. Lipide, die vor Austrocknung schützen, unterliegen ebenfalls einer ständigen Erneuerung.

Mit zunehmendem Alter lässt die Fähigkeit für diese biologischen Aufbauprozesse nach. Die Hautalterung beginnt und wird noch beschleunigt durch Umwelteinflüsse, wie zum Beispiel die UV-Strahlen der Sonne, Rauch, Ozon oder Krankheit, Stress und ungünstige Ernährung. Die Haut wird dünner, bekommt Fältchen, verliert ihr jugendliches Aussehen.

Lubex anti-age® unterstützt die natürlichen Hauterneuerungsprozesse. Die Haut bleibt länger jung.

Wie ist die Haut aufgebaut?

Aufbau der Haut. Zum Vergrössern anklicken.
Aufbau der Haut.

Welche Funktion hat die Haut?

Funktion der Haut: Zum Vergrössern anklicken
Funktion der Haut

Welchen Einflüssen ist die Haut ausgesetzt?

Von innen:– Vererbung
– Ernährung
– seelischer Stress
– Medikamente, Krankheiten
– Alterungsprozess
       

Von aussen:

– UV-Strahlung
– Luftverschmutzung
– allergisierende Stoffe
– extreme Temperaturen
– falsche Hautreinigung und Pflege

Wie sauer ist die Haut?

Die Hautoberfläche ist leicht sauer. Dieser Hydrolipidfilm sorgt dafür, dass die Haut gesund bleibt und sich keine Krankheitserreger ausbreiten können. Aus diesem Grund ist es äusserst wichtig, dass der Hydrolipidfilm nicht zerstört wird, zum Beispiel durch aggressive Seifen oder andere ungeeignete Produkte.

Was passiert bei Hautproblemen?

Bei vielen Hautproblemen ist der pH-Wert der Haut erhöht. Die Haut kann ihre natürliche Schutzfunktion nur noch eingeschränkt wahrnehmen. In diesen Fällen ist es besonders wichtig, die Haut ausschliesslich mit hautfreundlichen Produkten zu reinigen und zu pflegen. Permamed bietet eine ganze Palette von Hautreinigungs- und Pflegeprodukten für den medizinischen und den dermokosmetischen Bereich.

Was ist unter trockener Haut zu verstehen?

Bei der trockenen Haut ist der Feuchtigkeits- und Lipid-Gehalt der obersten Hautschicht vermindert. Dadurch wird die natürliche Hautbarriere geschwächt. Die Haut wirkt matt und älter als sie ist.

Im Alter ist trockene Haut oft mit einem Rückgang der Talgdrüsenproduktion verbunden, den man «Sebostase» nennt. Auch Hormone spielen eine Rolle. Mit Einsetzen der Wechseljahre klagen viele Frauen über trockene Haut.

Die Jahreszeiten können die Haut ebenfalls beeinflussen. Im Winter produzieren die Talgdrüsen weniger Lipide. Deshalb ist trockene Haut im Winterhalbjahr besonders oft anzutreffen.

Auch häufiger Wasserkontakt kann zu Austrocknungserscheinungen oder zum sogenannten Hausfrauenekzem führen.

Was ist unter empfindlicher Haut zu verstehen?

«Empfindliche Haut» ist ein unspezifischer Begriff, der nicht viel über die Ursachen der unterschiedlichsten Hautreaktionen aussagt, die damit landläufig gemeint sind.

Oft ist empfindliche Haut die Folge von trockener Haut.

Was ist unter fettiger Haut zu verstehen?

Fettige Haut geht mit einer Überfunktion der Talgdrüsen einher. Die fettige Haut neigt zu Grossporigkeit. Sie ist mit einem Fettfilm überzogen und glänzt. Häufig tritt sie mit der Hormonumstellung während der Pubertät in Erscheinung und neigt zu Mitessern und Akne.

Was bedeutet Seborrhö?

Unter Seborrhö versteht man die krankhaft gesteigerte Produktion von Hautfett durch die Talgdrüsen. Sie zeigt sich entweder durch eine ölige Beschaffenheit der Haut (Seborrhoea oleosa) oder durch kleieförmige, fettige Schuppen (Seborrhoea sicca). Betroffen sind vor allem der behaarte Kopf, das Gesicht (Stirn, Augenbrauen, Nase, Kinn), aber auch der Rumpf, vor allem der Rücken.